Zahnarzt-Angst überwinden:

Als Angstpatient wieder zum Zahnarzt

Haben Sie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen beim Zahnarzt gemacht, dann wird Ihnen dieser Artikel helfen. Viele Menschen leiden unter großer Angst, wenn sie daran denken, zum Zahnarzt gehen zu müssen. Erzählungen aus dem sozialen Umfeld, „Wenn du dir die Zähne nicht putzt, dann müssen wir zum Zahnarzt und das tut weh!“ Solche oder ähnliche Sätze kennen wir alle – viele haben traumatische Erlebnisse erfahren, die für die Zahnbehandlungsphobie ursächlich waren.

Bereits als Kinder empfanden wir ein mulmiges Gefühl, wenn es hieß, dass ein Termin beim Zahnarzt bevorsteht. Beim Großteil der Betroffenen zieht sich diese Angst bis ins Erwachsenenalter: die störenden Bohr-Geräusche oder unfreundliches, unempathisches Personal machen die Situation noch schlimmer. In diesem Beitrag erfahren Sie die wichtigsten Informationen, die Ihnen den Termin beim Zahnarzt erträglicher machen. 

Was ist eine Zahnarztphobie?

 

Diese Angst empfinden nicht nur wenige Menschen, sondern ist innerhalb Deutschlands ein weitverbreitetes Phänomen. Laut aktuellen Zahlen sollen in etwa fünf Millionen Menschen davon betroffen sein. Im Fachjargon spricht man in diesem Zusammenhang auch von Dentalphobie. In einer Umfrage kam heraus, dass in etwa 60 – 80 % der Menschen eine grundsätzliche Angst vor einer Behandlung haben. Die Folge ist, dass viele Menschen nicht mehr zum Zahnarzt gehen. Das ist natürlich fatal, bedenkt man, dass viele Kariesherde sowie andere zahngesundheitliche Probleme gar nicht oder erst viel zu spät entdeckt werden. 

Laut einer aktuellen Umfrage auf Statista ist es ersichtlich, dass Zahnarztbesuche zu der fast größten Angst von Menschen gehört (mit 21,23 %); sie folgt dicht auf die Angst vor Menschen einen Vortrag zu halten (mit 21,78 %).

© Statista. n.d. Wovor haben Sie persönlich Angst?

Haben Sie Zahnarzt-Angst?

Unser professionelles und sympathisches Team begrüßt Sie zum Kennenlerngespräch in der Zahnarztpraxis Wunderlich Zahnmedizin Berlin Spandau.

Ursachen Zahnarztphobie – was steckt dahinter?

  • Erwartungsangst – Unsicherheit, wie die Behandlung abläuft und dabei Schmerzen auftreten können
  • Reize, die in direktem Zusammenhang mit einer Behandlung stehen, z.B. Injektion
  • Drohende Verlust der Selbstkontrolle, das Gefühl ausgeliefert zu sein, z.B. Misshandlungen
  • Eigenschaften und Verhaltensweise des Zahnarztes und des Praxisteams
  • Eltern, die ihre Angst auf die Kinder übertragen 

Warum es wichtig ist, etwas gegen die Angst zu tun!

Wer die regelmäßigen Zahnarztbesuche nicht wahrnimmt, muss damit rechnen, dass es zu negativen Folgen kommt: 

  • Sozialen Einschränkungen im beruflichen und privaten Umfeld
  • Psychischen Belastungen und Depressionen
  • Schweren Infektionen im gesamten Körper (aufgrund von nicht durchgeführter Behandlungen), die die komplette Gesundheit gefährden können, z.B. Ablagerungen und Durchblutungsstörungen in den Gefäßen der inneren Organen, wir im Herzen, Gehirn und Bauchspeicheldrüse. In Konsequenz des drohenden Herzinfarktes, einer Gehirnblutung, Lungenentzündung, Diabetes, aber auch der Frühgeburtenrate.

Wie ist es bei Ihnen?

Welche Symptome können bei einer Zahnarztphobie noch auftreten?

Um das Bild der Zahnarztangst/ Zahnarztphobie noch weiter zu erklären, möchten wir Ihnen ein paar typische Verhaltensmuster aufzeigen:

  • Angstpatienten, die unter einer Dentalphobie leiden, tun sich schwer, wenn sie mit dem Zahnarzt kommunizieren müssen – egal, ob vor Ort oder am Telefon.
  • Das Vertrauen in die Zahnärzte ist meist aufgrund schlechter vergangener Termine weg.
  • Viele Angstpatienten weisen starke Schäden an den Zähnen auf, da sie zu selten zum Zahnarzt gegangen sind. 
  • Das Herz pocht, der psychische sowie physische Zustand ist miserabel – vor und während der Behandlung. Im schlimmsten Fall berichten Betroffene auch nach der Behandlung noch über Symptome. 
  • Das Gefühl der Hilflosigkeit und Ohnmacht macht sich während der Behandlung breit. In vielen Fällen auch bereits vor dem Termin. 

Haben Sie Zahnarzt-Angst?

Unser professionelles und sympathisches Team begrüßt Sie zum Kennenlerngespräch in der Zahnarztpraxis Wunderlich Zahnmedizin Berlin Spandau.

Angstpatient beim Zahnarzt: Warum unser Personal viel für sie tun kann!

Es gibt zahlreiche verschiedene Möglichkeiten, um mit dieser Angst oder Panik umzugehen. Die richtige Behandlung in unserer Praxis hängt natürlich immer vom jeweiligen Stärkegrad ab. Ein Angstpatient mit einer kleinen Angst, kann das Gespräch mit dem Zahnarzt des Vertrauens suchen und mit ihm alle Probleme besprechen. Wer hingegen unter einer richtigen Phobie leidet, wird das Gespräch mit dem Zahnarzt in den meisten Fällen vermeiden. Hier müssen andere Lösungen her.

Vertrauen in den Zahnarzt

Einer der wichtigsten Punkte, um sich beim Zahnarzt gut zu fühlen und die Angst zu überwinden, ist, dass Sie sich einen Zahnarzt suchen, wo das Vertrauen groß ist. Nur dann können Sie sich fallen lassen und die Verantwortung während der Behandlung abgeben. Wenn die Atmosphäre beim Mediziner liebevoll ist, gestaltet sich der Termin deutlich angenehmer. Ein essenzieller Punkt ist: Suchen Sie spezifisch nach Zahnärzten, die sich auf Angstpatienten einlassen.
Bei Wunderlich Zahnmedizin sind wir auf Angstpatienten spezialisiert. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Erklärung des Behandlungsablaufes konnten wir bereits von klein bis ganz groß behilflich sein, die Angst abzulegen. Vereinbaren Sie Ihr ausgiebiges Beratungsgespräch.

Wie ist der Ablauf des Arztbesuchs?

  1. Ihre Kontaktaufnahme mit der Praxis Wunderlich Zahnmedizin
  2. Individuelles Beratungsgespräch, um Ängste zu erkennen
  3. Kennenlernen und Vertrauen aufbauen
  4. Aufklärung über den Ablauf der Behandlung
  5. Vermeidung von Schreckmomenten und kurze Wartezeiten
  6. Individuelle Behandlung mit neusten Methoden

Wie die Behandlung mit Lachgas Ihnen helfen kann

Viele Angstpatienten entscheiden sich beim Zahnarzt für eine Narkose – die Lachgassedierung. Anders als bei einer Vollnarkose bleibt der Mensch wach und kriegt alles mit. Das Lachgas wirkt sich beruhigend und schmerzlindernd aus. Auch die Angst nimmt dadurch ab.

Warum die Zahnarztpraxis Wunderlich für Sie als Angstpatient die richtige Anlaufstelle ist

  • Großem Verständnis Ihrer Situation
  • Ausgiebigen Beratungsgesprächen
  • Schritt-für-Schritt Erklärung des Behandlungsablaufes
  • Langjähriger Erfahrung im Umgang mit Angstpatienten und Kindern

Haben Sie Zahnarzt-Angst?

Unser professionelles und sympathisches Team begrüßt Sie zum Kennenlerngespräch in der Zahnarztpraxis Wunderlich Zahnmedizin Berlin Spandau.

Vorbeugen ist besser als Heilen

Mit einer zahn-gesunden Lebensweise und regelmäßigen Zahnarztbesuchen können die Erkrankungen des Zahnes, Zahnfleisches und Zahnbettes vermieden bzw. rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Sollte dennoch eine größere Behandlung nötig werden, kann neben den oben genannten Methoden auch eine interdisziplinäre Therapie in Form einer kognitiven Verhaltenstherapie erfolgen.

HÄUFIGE FRAGEN BEI Zahnarzt-Angst überwinden

  • Seien Sie ehrlich und geben Sie direkt beim ersten Besuch an, dass diese Angst bei Ihnen besteht. Dadurch kann sich das Team besser auf Sie einstellen.
  • Lassen Sie sich über jeden Schritt der Behandlung informieren. Dadurch behalten Sie die Kontrolle und fühlen sich sicherer. 
  • Entspannungstechniken sowie autogenes Training können schon vorab die Angst senken.

Sollten die in der ersten Frage aufgeführten Antworten nicht zur Besserung verhelfen, können vor einer Behandlung auch vom Hausarzt oder Zahnarzt angstlösende und entspannende Medikamente verschrieben werden. Dazu gehören zum Beispiel Benzodiazepine, Diazepam und Lorazepam.

Patienten, die Angst vor dem Zahnarzt haben, zeigen oft Symptome wie zum Beispiel ein Herzrasen, eine erhöhte Herzfrequenz und einen erhöhten Blutdruck haben. Dies liegt an der Kampf- oder Fluchtreaktion, die auftritt, wenn Patienten einem gefürchteten Reiz ausgesetzt sind.

Quellenverweis:

Titelbild: iifFLk3KU by quang tri-nguyen T © unsplash

Infografik: Zahn Kumpan

Besetzung zwischen den Feiertagen
Liebe Patienten,
in der Zeit vom 28.12. – 30.12. sind wir wie gewohnt für Sie erreichbar. Wir wünschen Ihnen eine erholsame Weihnachtszeit und einen tollen Start ins neue Jahr.
Ihr Praxisteam der Wunderlich Zahnmedizin